ERGEBNISDIENST: RST Vereinsmeisterschaft 2017 - 5. Lauf

Am vergangenen Samstag, den 09. September 2017, fand der 5. Lauf zur Vereinsmeisterschaft 2017 statt. Auf dem Programm stand das zweite Straßenrennen über 58,8 Kilometer.

Während es den gesamten Tag über schon regnete, kam pünktlich kurz vor 15:00 Uhr die Sonne zum Vorschein. Mit einigen Minuten Verspätung wurde dann das Rennen bei bestem Sonnenwetter gestartet.
Insgesamt wagten sich 11 Fahrer (davon ein Gastfahrer des RSC Kattenberg) auf den 14,4 Km-langen Rundkurs, der je nach Altersklasse zwei, drei, oder vier mal zu umrunden war. Eines war für alle jedoch gleich. Und zwar die erste Runde, die als Einführungsrunde gemeinsam bei moderatem Tempo gefahren wurde. Auch, um so das gemeinsame Vereinsgefühl aufrecht zu erhalten.

Nach der ersten Runde wurde diesesmal nicht gleich Tempo aufgenommen und so das Feld auseinander gefahren. Dennoch wurde die Pace schrittweise angehoben, sodass nach der zweiten Runde vorn noch sieben Fahrer zusammen waren. Nach der dritten Runde waren es gar noch fünf. Am Ende siegte Maik Seidel knapp vor Lennart Matthusen, dem im Sprint bei einer Geschwindigkeit von über 58 Km/h die Übersetzung ausging. Dritter wurde Mohammad Sroor, der ein starkes Rennen fuhr und immer wieder nachsetzte, um die entstandenen Lücken zu schließen.

Ein Highlight gab es noch in der Klasse der Senioren 5. Heiner hatte in der letzten zu fahrenden Runde einen Defekt im Vorderrad. Nachdem er einige Kilometer zu Fuß bis nach Willendorf in Richtung Ziel eilte, konnte er sich dort von einem Anwohner ein Ersatzrad ausborgen und fuhr mit diesem noch ins Ziel, um seine Wertung zu erhalten. Als Pfand hinterließ er sein Rennrad, welches Heiner nach dem Rennen wieder zurück tauschen konnte.

Bei einem heißen Tee wurde nach dem Rennen noch ein wenig analysiert und sich ausgetauscht. Eine gelungene Veranstaltung. Diejenigen, die Angst vor dem Regen hatten, haben echt etwas verpasst.

Wir sehen uns nun zum letzten Lauf am Samstag, 30.09.2017 um 15 Uhr in Zarpen. Da steht dann das Bergzeitfahren bis nach Pöhls auf dem Programm. Im Anschluss treffen wir uns im Hofcafé Landzauber in Heilshoop, um die Gesamtsiegerehrung vorzunehmen. Und da stehen einige Sieger als Vereinsmeister bereits heute fest. Das findet ihr unten in der Ergebnisliste!

Downloaddatei: